rc505

Posts Tagged ‘Frankreich’

Sehnsucht

In Uncategorized on Juli 9, 2020 at 4:12 pm

>>Zwischen der US-Leitlinie, nach der das Normandie-Format zu nichts anderem gut zu sein hat als dazu, dass Russland „die Kontrolle über die Grenze zurückgibt“, der Weigerung Deutschlands und Frankreichs, sich von Washington ihren Normandie-Prozess kaputtmachen zu lassen und Russland, das nicht den geringsten Grund hat, seinem zur Russlandfeindschaft konvertierten Nachbarn irgendetwas zu schenken – zwischen diesen Polen laviert der neue Präsident, sehnt sich fernsehöffentlich heftig nach Frieden, hat aber nichts zu bestellen und gerät überdies zu Hause unter heftigen Beschuss.<<

aus

Krieg und Frieden im Donbass | Telepolis


Barriere zwischen Deutschland und Russland

In Uncategorized on August 26, 2019 at 1:00 pm

>>Frankreichs Regierungschef Georges Clemenceau erklärte offen:

Wenn wir von der Schaffung eines polnischen Staates sprechen, müssen wir im Auge behalten, dass dies nicht nur getan wurde, um eine der größten Ungerechtigkeiten der Geschichte gutzumachen. Man wollte auch eine Barriere zwischen Deutschland und Russland errichten. (Geschichte der Diplomatie …, S. 51)

<<

Polen als Schild und Stachel der USA gegen Russland (Teil 1) — RT Deutsch

nicht rachsüchtig und fanatisch

In Politik on August 18, 2019 at 3:39 pm

>>Unsere Position muss anspruchsvoll und wachsam sein, aber nicht rachsüchtig und fanatisch<<

Frankreichs ehemaliger Außenminister Hubert Védrine

Frankreichs Ex-Außenminister: Die Russen sind Russen geblieben – deshalb sind wir wütend – Sputnik Deutschland

freies Syrien

In Politik, Uncategorized on April 27, 2018 at 5:04 am

>>Wir haben das politische Ziel, ein freies Syrien aufzubauen.<<

aus

Syrien: Neue westlich-arabische „Kontaktgruppe“ soll Verliererstaaten wieder Einfluss bringen — RT Deutsch

mit Zündhölzern in einem See aus Benzin

In Uncategorized on April 24, 2018 at 11:44 am

>>Die Falken des Westens spielen mit Zündhölzern und stehen dabei in einem See aus Benzin.<<

aus
Der Westen will Krieg. Der Westen bekommt Krieg. | NachDenkSeiten – Die kritische Website https://www.nachdenkseiten.de/?p=43406

Das ist ein Kriegsverbrechen

In Uncategorized on April 16, 2018 at 8:06 am

>>
„Es gibt kein Mandat des UN-Sicherheitsrates. Die Staaten, die jetzt angegriffen haben, sind selbst nicht angegriffen worden. Sie haben nach der UNO-Charta und dem geltenden Völkerrecht überhaupt kein Recht, eine Vergeltungsmaßnahme dieser Art vorzunehmen.“ Er sprach von einem nicht zu rechtfertigenden Aggressionsakt und ging noch weiter: „Das ist ein Kriegsverbrechen.“ <<

Norman Paech (Hamburger Völkerrechtler und ehemaliger Bundestagsabgeordneter) gegenüber Sputnik

aus
Völkerrechtler: Westlicher Angriff ist völkerrechtswidrig und „Kriegsverbrechen“ – Sputnik Deutschland
https://de.sputniknews.com/politik/20180414320343074-voelkerrechtler-nennen-syrien-angriff-kriegsverbrechen/

Waffenexporte und Arbeitsplätze

In Militarismus on April 16, 2017 at 8:53 pm

>>Akute und schwelende Konflikte sind für Länder mit hohen Waffenexporten, von denen Arbeitsplätze und Gewinne abhängen, wichtig.<<

aus
Vom kommerziellen Nutzen der Kriege | Telepolis

Umgang mit den Kriegen

In Uncategorized on November 16, 2015 at 8:45 am

>>Europa muss – von Lissabon bis Wladiwostok – einen gemeinsamen Umgang mit den Kriegen im Irak, in Syrien und Libyen finden, mit dem Nahen und Mittleren Osten insgesamt. Das beinhaltet zunächst eine Aufforderung an die europäische Politik, sich gegenüber den eigenen Militär- und Sicherheitsapparaten durchzusetzen. Das bedeutet, die Geldquellen und Unterstützer des islamistischen Terrors in Riad, Medina und Ankara zum Versiegen bringen. Das bedeutet auch, die Kriegstreiber in Deutschland und Europa zu isolieren.

Das bedeutet aber vor allem, den Menschen im Irak, in Syrien und Libyen schnell eine nachhaltige wirtschaftliche Perspektive zu bieten.<<

aus
Terror in Paris gegen Regelung für Syrien?
http://www.heise.de/tp/artikel/46/46566/

Das ist doch ein großer Witz!

In Uncategorized on Juli 1, 2015 at 11:12 am

>>Wenn ich die Deutschen heute sagen höre, dass sie einen sehr moralischen Umgang mit Schulden pflegen und fest daran glauben, dass Schulden zurückgezahlt werden müssen, dann denke ich: Das ist doch ein großer Witz! Deutschland ist das Land, das nie seine Schulden bezahlt hat. Es kann darin anderen Ländern keine Lektionen erteilen. Weder nach dem Ersten noch nach dem Zweiten Weltkrieg. Dafür ließ es andere zahlen, etwa nach dem deutsch-französischen Krieg von 1870, als es eine hohe Zahlung von Frankreich forderte und sie auch bekam. Dafür litt der französische Staat anschließend jahrzehntelang unter den Schulden. Tatsächlich ist die Geschichte der öffentlichen Verschuldung voller Ironie. Sie folgt selten unseren Vorstellungen von Ordnung und Gerechtigkeit.<<

Thomas Piketty
aus
Beugt sich die griechische Bevölkerung dem Druck von EU und IWF? | Telepolis
http://www.heise.de/tp/news/Beugt-sich-die-griechische-Bevoelkerung-dem-Druck-von-EU-und-IWF-2731439.html