rc505

Archive for Juni 2022|Monthly archive page

klimaschädlichster aller Wirtschaftssektoren

In Uncategorized on Juni 30, 2022 at 10:49 am

>>Statt in den ökologischen Generalumbau, für den wir nur noch ein Jahrzehnt Zeit haben, wird das Geld in den klimaschädlichsten aller Wirtschaftssektoren gesteckt. Das US-Militär ist bereits heute der größte Emittent von Treibhausgasen weltweit.<<

aus
Aufrüstung und Klimaschutz: Die Welt am Kipppunkt | kontext-tv.de
https://www.kontext-tv.de/de/blog/aufruestung-und-klimaschutz-die-welt-am-kipppunkt

Verantwortungsbewusstsein erfordert nun einmal Bildung, daran mangelt es aber auch in der Politik

In Uncategorized on Juni 29, 2022 at 10:22 pm

>>Verantwortungsbewusstsein erfordert nun einmal Bildung, daran mangelt es aber auch in der Politik.<<

aus einem Kommentar aus

Im Krieg bestimmt nicht die Moral, was Lüge und Wahrheit ist – infosperber

Deutschland kann atomar nicht verteidigt, aber zerstört werden.

In Uncategorized on Juni 29, 2022 at 10:18 pm

>>Alfred Dregger, von 1982 bis 1991 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, hatte erklärt: «Deutschland kann atomar nicht verteidigt, aber zerstört werden.» Sein Slogan war «Frieden schaffen mit immer weniger Waffen». Für diesen verkappten Früh-Putinismus fehlt aus dem CDU-Adenauerhaus noch eine Entschuldigung.<<

aus

Im Krieg bestimmt nicht die Moral, was Lüge und Wahrheit ist – infosperber

Reduktion missbrauchsanfällig

In Uncategorized on Juni 29, 2022 at 10:24 am

>>Es reicht eben m.E. nicht aus, die Welt moralisch in „Freund“ und „Feind“ aufzuteilen und die Ursache nahezu allen Übels auf der Welt „einflussreichen Kräften“ (oft in den USA) oder undurchsichtigen „finanzkräftigen Gruppen“ oder pauschal „den Eliten“ zuzuschreiben. Die Reduktion gesellschaftlicher Konflikte auf einen Antagonismus zwischen „Volk“ und „Eliten“ halte ich für missbrauchsanfällig.<<

aus

Wolfgang Lieb in eigener Sache: Ich habe mich schweren Herzens entschlossen, nicht mehr für die NachDenkSeiten zu arbeiten

keine Hilfestellung für einen aufgeklärten Journalismus

In Uncategorized on Juni 29, 2022 at 10:19 am

>>Auch, wenn sich dort Journalisten engagieren, ein journalistisches Projekt ist die Gegneranalyse nicht, sondern eine Kampagne – und zwar eine öffentlich geförderte Kampagne, mit einer Stiftung und ihrer Agenda im Hintergrund. Es ist also keine Hilfestellung für einen aufgeklärten Journalismus zu erwarten, denn der Gegner des Journalismus ist die Macht – nicht das Kollegium anderer Medien. Wer Meinungsaustausch beschneiden will, ist in einer Demokratie fehl am Platze, denn die Beschneidung kontroverser Diskurse stützt Macht.<<

aus

„Gegneranalyse“ und Zentrum Liberale Moderne: Die Presse als Feind? | Telepolis

regionale Macht

In Uncategorized on Juni 29, 2022 at 4:48 am

>>Was die Behauptung von Herrn Romney angeht, Russland sei unser geopolitischer Feind Nummer eins, so hat Amerika in Wahrheit eine ganze Reihe von Herausforderungen zu bewältigen. Russland ist eine regionale Macht, die einige ihrer unmittelbaren Nachbarn nicht aus Stärke, sondern aus Schwäche bedroht. Die Ukraine ist ein Land, in dem Russland seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion jahrzehntelang enormen Einfluss hatte. Und wir haben erheblichen Einfluss auf unsere Nachbarn. Im Allgemeinen müssen wir nicht in sie einmarschieren, um eine starke, kooperative Beziehung zu ihnen zu haben. Die Tatsache, dass Russland sich gezwungen sah, militärisch einzugreifen und diese Verstöße gegen das Völkerrecht aufzudecken, deutet auf weniger Einfluss hin, nicht auf mehr.<<

Obama 2014

Wann ist eine Adressänderung eine „Provokation“, wann eine „klare Botschaft“? | Telepolis

Wir sind jetzt ein Imperium

In Uncategorized on Juni 28, 2022 at 4:10 pm

„Wir sind jetzt ein Imperium, und wenn wir handeln, erschaffen wir unsere eigene Realität.“ ( S )

Karl Rove, ehemaliger Leiter
des Büros für strategische Initiativen der US-Regierung

Die Propagandamatrix – Swiss Policy Research

historisch politische Fragen

In Uncategorized on Juni 28, 2022 at 8:30 am

>> Schon der erste Satz der Rubrik wirft Fragen auf:

„Bis 1991 gehörten Russland und die Ukraine zur Sowjetunion (UdSSR), die von den Russen dominiert wurde“.

Allein schon ein Blick auf die Herkunft der Parteichefs der Sowjetunion (SU) negiert diese Aussage in ihrer Absolutheit:

Von 1922 bis 1953 dominierte der gebürtige Georgier Josef Stalin das politische Geschehen in der SU. Danach bis zu seinem Sturz 1964 war der mächtigste Politiker der UdSSR der aus der Ukraine stammende Nikita Sergejewitsch Chruschtschow. Ihm folgte als Generalsekretär der KPdSU von 1964 bis zu seinem Tod 1983 der ebenfalls aus der Ukraine (Kamjanske, Zentralukraine) stammende Leonid Iljitsch Breschnew. Breschnews Amt wurde in Folge von Juri Wladimirowitsch Andropow übernommen, Andropow hatte wiederum jüdisch-finnische Wurzeln und starb 1984. Von 1985 an lenkte Michail Sergejewitsch Gorbatschow die Geschicke des Landes. Gorbatschow wurde im Nordkaukasus als Sohn einer ukrainischen Mutter geboren.<<

aus
Faktencheck zu Unterrichtsmaterialien der Bundeszentrale für politische Bildung zum Ukraine-Krieg: Tendenziöse Sprache und nachweislich falsche „Fakten“ https://www.nachdenkseiten.de/?p=85208

was würden dann unsere lieben Freunde aus Washington sagen?

In Uncategorized on Juni 28, 2022 at 8:22 am

>>Man könnte Nord Stream 2 öffnen und halb Europa mit überschüssigem Gas versorgen. Die Grünen könnten dann eifrig das Klima retten und selbst ärmere Menschen müssten nicht frieren, die Industrie könnte zu wettbewerbsfähigen Preisen produzieren und das Inflationsgespenst wäre vom Hof gejagt. Nur die Idee mit dem „Russland ruinieren“ müsste man dann wohl aufgeben. Aber was würden dann unsere lieben Freunde aus Washington sagen?<<

aus
Der grüne Sarrazin
https://www.nachdenkseiten.de/?p=84980

positive Wissenschaft

In Uncategorized on Juni 28, 2022 at 8:18 am

>> Die positive Wissenschaft besteht doch darin, auf der Basis von Annahmen, gespeist aus Erfahrung, also Empirie, und methodischer Beobachtung, also Statistik, nach Konstanten zu suchen, die es erlauben, vom einzelnen Phänomen auf allgemeine Grundsätze zu schließen und diese Erkenntnis wiederum für eine Prognose zu verwenden. Stichproben haben sich dabei als sehr nützlich erwiesen, Meldeinzidenzen eher nicht. Die Wissenschaft arbeitet daher zurecht mit Modellen.<<

aus
Zwischen Scheißfragen und Süßigkeiten – TauBlog
https://www.taublog.de/220603zwischen-scheissfragen-und-sussigkeiten