rc505

Archive for Juni 2019|Monthly archive page

Der deutsche Wirtschaftsnationalismus…

In Deutschland on Juni 27, 2019 at 9:24 pm

>>Dabei hat die harte deutsche Sparpolitik, die Berlin nach Krisenausbruch europaweit durchsetzte, maßgeblich zur Stärkung dieser nationalistischen Fliehkräfte beigetragen. Der deutsche Wirtschaftsnationalismus, verkörpert durch den obersten Sparkommissar Schäuble, hat das „deutsche“ Europa entlang der Interessen der deutschen Exportindustrie ausgerichtet – und zugleich den Nationalismus befördert, der nun in Ländern wie Italien Triumphe feiert.<<

aus

Battlefield Europe | Telepolis

jeder US-Präsident ….

In Militarismus, Politik on Juni 21, 2019 at 6:36 pm

>>Seit dem zweiten Weltkrieg führte jeder US-Präsident militärische Interventionen durch und entsandte Truppen ins Ausland. Unter Dwight Eisenhower begann der Vietnamkrieg, der auch unter John F. Kennedy, Lynden B. Johnson, Richard Nixon und Gerald Ford fortgesetzt wurde. Jimmy Carter ordnete 1980 eine Militäroperation im Iran an und sein Nachfolger Ronald Reagan intervenierte in Afghanistan und in Libyen.

……<<

Der erste Krieg von Donald Trump: Venezuela, Iran oder doch China? – Sputnik Deutschland

Tochter des kuwaitischen Botschafters in Washington

In Uncategorized on Juni 20, 2019 at 12:47 pm

>> 1990 organisierte die PR-Agentur Hill & Knowlton eine Kampagne für den Kriegseintritt der USA gegen den Irak. Auftraggeber waren die Citizens for a free Kuwait, eine Initiative der Regierung Kuwaits. Sie zahlte 10,8 Millionen an die Agentur. Diese inszenierte den fake-Auftritt eines 15-jährigen Mädchens vor dem Menschenrechtsausschuss der UNO: Es bezeugte, gut eingeübt, mit tränenerstickter Stimme, es habe selbst gesehen, wie irakische Soldaten in einem kuwaitischen Krankenhaus Babies aus Brutkästen gerissen und zu Boden geschmettert hätten. Amnesty International unterstützte die Kampagne. Die westlichen Medien übernahmen die Story. Die USA begannen den ersten Golfkrieg gegen den Irak. Die Kampagne war nötig, weil die USA noch kurz zuvor den Irak Saddam Husseins im Krieg gegen den Iran unterstützt hatte. Später stellte sich heraus, dass das Mädchen, dessen Identität von der UNO nicht überprüft wurde, die Tochter des kuwaitischen Botschafters in Washington war.<<

aus
Leitmedien als Instrumente von Inszenierungen
https://www.nachdenkseiten.de/?p=52380

Macht privater PR-Agenturen, meist mit Hauptsitz in den USA

In Uncategorized on Juni 20, 2019 at 12:40 pm

>>Gleichzeitig zeigt sich bei den neueren Kriegen wie gegen Jugoslawien und den Irak und bei der Installation von oligarchischen Regimen in den ex-sozialistischen Staaten die neue Macht privater PR-Agenturen, meist mit Hauptsitz in den USA.

Sie konstruieren unter hohem Aufwand mit professionellen fake news Kriegsbegründungen und organisieren Kampagnen zur diplomatischen Anerkennung von separatistischen Staaten, und seien sie noch so klein. So berieten Rudder Finn, Jefferson Waterman, Hunton & Williams, Patton Boggs, The Washington International Group, Mannat Phelps & Rubin, Wise Communications, Strategy XXI Group und Advantage Associates teilweise gleichzeitig die verfeindeten, vom Westen beförderten Nationalisten, die im Gleichklang mit der NATO Jugoslawien in ethnisch und religiös definierte Kleinstaaten aufsprengten. Die gefütterten und gegründeten Leitmedien dort und im Westen übernahmen die Darstellungen.<<

aus
Leitmedien als Instrumente von Inszenierungen
https://www.nachdenkseiten.de/?p=52380

230 Top-Journalisten

In Uncategorized on Juni 20, 2019 at 12:36 pm

>>Eine BND-Gehaltsliste von 1970 enthält 230 Top-Journalisten, darunter Conrad Ahlers (ALBERT) vom Spiegel, Michael Naumann (NORDDORF) und Marion Gräfin Dönhoff (DOROTHEA) von der ZEIT, Henri Nannen (NEBEL) vom Stern, Peter Boehnisch (BONGERT) von BILD und später Pressesprecher von Bundeskanzler Helmut Kohl, Hermann Proebst (PIRNA) von der Süddeutschen Zeitung, ZDF-Intendant Karl Holzammer (HUPPERTZ) und Gerhard Löwenthal (LOEBEN) vom ZDF-Politmagazin. Sie nannten die Quelle BND nie[5] und kommentierten solche Veröffentlichungen nie.<<

aus
Leitmedien als Instrumente von Inszenierungen
https://www.nachdenkseiten.de/?p=52380

ein Grund für die Gründung der NATO

In Uncategorized on Juni 18, 2019 at 11:05 am

>> Immerhin geht es für die US-Regierung auch um die Sicherung ihres europäischen Einflussbereiches, schließlich war ein Grund für die Gründung der NATO, dass (West-)Europa als Absatzmarkt für amerikanische Waffensysteme erschlossen und verteidigt werden sollte.<<

aus
F-35 oder S-400: Ein amerikanisch-türkisch-russisches Rüstungsgerangel | Telepolis
https://www.heise.de/tp/features/F-35-oder-S-400-Ein-amerikanisch-tuerkisch-russisches-Ruestungsgerangel-4444907.html?seite=6

oligarchische Strukturen unverändert

In Uncategorized on Juni 18, 2019 at 9:37 am

>>Die wiederholten Machtwechsel in der Ukraine seit 1991 (ähnlich wie in der Republik Moldau) scheinen aber eher Ausdruck der Konkurrenz zwischen verschiedenen oligarchischen Lagern zu sein. Führungen wechseln sich ab, oft mit dem Etikett „pro-westlich“ oder „pro-russisch“ versehen, die oligarchischen Strukturen bleiben aber unverändert bestehen.<<

aus
Ukraine: Die aktuelle Lage des Kampfes zwischen Selenskyi und den alten Eliten | Telepolis
https://www.heise.de/tp/features/Ukraine-Die-aktuelle-Lage-des-Kampfes-zwischen-Selenskyi-und-den-alten-Eliten-4443784.html

grüner Geschichtsrevisionismus

In Uncategorized on Juni 14, 2019 at 11:21 am

>>Was aber Lagodinsky, der das aktuelle ukrainische Geschichtsnarrativ vollständig übernimmt, unterschlägt, und das ist das Gefährliche am grünen Geschichtsrevisionismus, dass große Teile der ukrainischen Nationalbewegung vor 80 Jahren auf Seiten der Nazis standen und beim Ermorden der Juden ihren deutschen Meistern ins Nichts nachstanden.<<

über
Sergey Lagodinsky : grüner EU-Parlamentarier

aus
Für oder gegen Russland? | Telepolis
https://www.heise.de/tp/features/Fuer-oder-gegen-Russland-4446233.html

acht von elf Kriegsverlusten

In Politik on Juni 9, 2019 at 12:41 pm

>>Die Sowjets haben Deutschland besiegt. … Ich will nichts kleinreden, was die Alliierten gegen die Achsenkräfte unternahmen, aber Fakt ist nun mal, dass die Deutschen acht von elf Kriegsverlusten durch die Sowjets erlitten.
Jonathan House<<

Aus:

Operation Bagration: Vergessener Jahrestag | Telepolis