rc505

Vergeltung

In Uncategorized on März 30, 2010 at 9:23 am

>>Die Entscheidung für Gorleben ist jedoch anscheinend eine rein politische. Das BGR hatte die Salzstöcke Wahn (Emsland), Lichtenhorst (Nienburg) und Weesen-Lutterloh (Celle) als mögliche Endlagerstandorte favorisiert. Im Februar 1977 schlug dann der damalige niedersächsische CDU-Ministerpräsident Albrecht den Salzstock Gorleben vor. Der wahrscheinliche Grund: Nur drei Jahre zuvor hatte die DDR-Regierung das ehemalige Kalibergwerk Morsleben zum Endlager des Landes erklärt – nur 5 Kilometer von Helmstedt und damit der Grenze zu Niedersachsen entfernt. In der damaligen Vergeltungslogik des kalten Krieges schien der Salzstock bei Gorleben wohl ideal – denn er ragt unterirdisch auf das Territorium der damaligen DDR.<<

aus:
Schnell ein Endlager her …
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32359/1.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: