rc505

Kriminalisierungsbegehren

In Uncategorized on Juli 28, 2009 at 6:25 am

>>Dem Kunden fehlt ein Äquivalent zu solch einer Sanktionsvorschrift: Wenn er vergeblich [extern] auf Züge wartet <http://www.tagesspiegel.de/berlin/Verkehr-S-Bahn-Chaos;art18614,2853634> , weil die Bahn ihre Prioritäten nicht auf Vertragserfüllung, sondern auf zukünftige Aktionäre legte, dann hat er nicht die Möglichkeit, das Unternehmen wegen "Leistungserschleichung" vor Gericht zu bringen – obwohl es das Entgelt für seine Monats- oder Jahreskarte schon kassiert hat.<<

aus:
Rechtliche Ungleichbehandlung
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30811/1.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: